Partner

Logo Universitätsklinikum Düsseldorf

Die Leitung der PRO-P-Studie erfolgt durch das Universitätsklinikum Düsseldorf. Sie liegt bei Univ.-Prof. Dr. med. Peter Albers (Klinik für Urologie) und Dr. med. André Karger (Klinisches Institut für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie). Die Klinik für Urologie des Universitätsklinikums Düsseldorf ist eines der sechs beteiligten Prostatakrebszentren.

Logo Klinik für Urologie des Marien Hospitals Herne

Klinik für Urologie des Marien Hospitals Herne (Universitätsklinikum der Ruhr – Universität Bochum), Leitung: Univ.-Prof. Dr. med. Joachim Noldus. Eines der sechs beteiligten Prostatakrebszentren.

Logo UK Bonn

Klinik und Poliklinik für Urologie und Kinderurologie des Universitätsklinikums Bonn, Leitung: Univ.-Prof. Dr. med. Manuel Ritter. Eines der sechs beteiligten Prostatakrebszentren.

Logo Klinikums Dortmund

Urologische Klinik des Klinikums Dortmund, Leitung: Prof. Dr. med. Michael C. Truß. Eines der sechs beteiligten Prostatakrebszentren.

Logo UK Essen

Klinik und Poliklinik für Urologie, Uroonkologie und Kinderurologie des Universitätsklinikums Essen, Leitung: Univ. Prof. Dr. med. Boris Hadaschik, lokale Studienleitung: Univ.-Prof. Dr. med. Viktor Grünwald. Eines der sechs beteiligten Prostatakrebszentren.

Logo UK Münster

Klinik für Urologie und Kinderurologie des Universitätsklinikums Münster, Leitung: Univ.-Prof. Dr. med. Andres Jan Schrader. Eines der sechs beteiligten Prostatakrebszentren.

Logo Institut für Medizinsoziologie

Das Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft der Universität zu Köln führt im Rahmen der PRO-P-Studie Interviews mit Patienten, Angehörigen und Behandelnden durch, um die Machbarkeit, Wirkung und Umsetzung dieser neuen Versorgungsform zu untersuchen. Lokale Studienleitung: Univ.-Prof. Dr. rer. medic. Nicole Ernstmann.

Logo Deutsche Krebsgesellschaft

Die Deutsche Krebsgesellschaft begleitet die Studie beratend und vergleicht die Daten aus der PRO-P-Studie mit Daten aus der PCO-Studie. Lokale Studienleitung: PD Dr. rer. medic. Christoph Kowalski.

Logo Institut für Medizinische Statistik und Bioinformatik

Das Institut für Medizinische Statistik und Bioinformatik der Universität zu Köln wertet alle Daten (außer den Interviews) im Rahmen des PRO-P-Projekts aus. Leitung: Prof. Dr. rer. medic. Martin Hellmich.

Logo Techniker Krankenkasse

Die Techniker Krankenkasse übernimmt bei der PRO-P-Studie eine beratende Funktion, Leitung: Dr. med. Dirk Horenkamp-Sonntag.

Weitere Partner, die das Projekt unterstützen, sind:

Logo Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e. V.
Logo AOK
telephone externer Link PDF envelope